OPTIMA® GreenLife              Mais Untersaat Früh

Rotschwingelmischung für trockene Standorte.

  • Rotschwingel verträgt Trockenheit besonders gut.
  • Durch die Aussaat vor oder direkt nach dem Maislegen werden Schäden an der Maispflanze vermieden.
  • Die Herbizidmaßnahme sollte im Vorlauf erfolgen.

Zusammensetzung:

100% Rotschwingel

Aussaatmenge:

8 - 10 kg / ha

Saatzeit:

Während oder kurz nach dem Maislegen



OPTIMA® GreenLife              Mais Untersaat Spät

Weidelgrasmischung, in der Praxis langjährig bewährt.

  • Konzipiert für eine Aussaat im 6- bis 8-Blattstadium des Maises.
  • Entwickelt sich unter normalen Bedingungen unter dem Mais langsam.
  • Mit mehr Lichteinfall, zur Abreife des Maises, wachsen die Gräser stärker.
  • Keine Wasser- und Nährstoffkonkurrenz gegenüber dem Mais.

Zusammensetzung:

50% Deutsches Weidelgras

50% Welsches Weidelgras

Aussaatmenge:

15 kg / ha

Saatzeit:

6-8 Blattstadium des Maises



OPTIMA® GreenLife  RAPSPRO

Begleitpflanzenmischung, besonders für trockene Standorte geeignet.

 

  • Die Kombination beider Komponenten unterstützt das Wachstum und dieVitalität des Rapses.
  • Der Anteil an Alexandrinerklee fördert die Nährstoffversorgung.
  • Forciert eine starke Unkrautunterdrückung im Herbst.

Zusammensetzung:

52% Saatwicke

48% Alexandrinerklee

Aussaatmenge:

10 - 12,5 kg / ha

Saatzeit:

Mit dem Raps im August



OPTIMA® GreenLife  RAPSPRO gegen Floh

Starke Mischung gegen den Erdfloh.

 

  • Der starke Geruch des Bockshornklees fördert die Abwehr des Rapserdflohs.
  • Alexandrinerklee unterstützt die Stickstofflieferung bis in den Winter, er entwickelt sich rasch und friert sicher ab.
  • Die intensive Biomasseentwicklung reduziert den Unkrautdruck im Bestand.

Zusammensetzung:

50% Bockshornklee

50% Alexandrinerklee

Aussaatmenge:

10 - 12,5 kg / ha

Saatzeit:

Mit dem Raps im August



OPTIMA® GreenLife  RAPSPRO PLUS

Überjähriger Stickstofflieferant.

  • Universelle Begleitpflanzenmischung, auf allen Böden einsatzfähig.
  • Besonders ausdauernd, da der Weißklee auch im folgenden Jahr bis zur nächsten Hauptkultur auf dem Feld verbleibt.
  • Sicheres Abfrieren des Alexandrinerklees im Herbst.
  • Verbessert die Bodenstruktur durch das feine Wurzelwerk des Klees.

Zusammensetzung:

80% Alexandrinerklee

20% Weißklee

Aussaatmenge:

10 - 12,5 kg / ha

Saatzeit:

Mit dem Raps im August