Gräsermischungen - Hoch-Zucker-Gras

Insbesondere für Grünlandbestände von Hochleistungsbetrieben empfehlen wir den Einsatz des sehr schmackhaften Hoch-Zucker-Grases (HZG). Hochzuckerreiche Sorten enthalten je nach Standort bis zu 40 g / kg TM mehr und schneller verfügbaren Zucker als herkömmliche Weidelgräser. Dadurch kann der Erntezeitpunkt ohne Energieverluste flexibel gestaltet werden. Mit der Entscheidung für ein hochzuckerreiches Deutsches Weidelgras steigern Sie zudem durch den erhöhten Energiegehalt im Grundfutter die Milchleistung Ihrer Herde (Quelle: Saatzucht Steinach). Die HZG-Gräser sind aufgrund ihres hohen Zuckeranteils ebenfalls eine leistungsstarke Option für die Biogasgewinnung.

Mit dem Mischungsangebot aus unserem OPTIMA® GreenPower Hoch-Zucker-Gras-Programm bieten wir Ihnen eine extra Portion Qualität. Wir setzen auf die vom Bundessortenamt als erste zugelassene Sorte „Aberavon“. „Aberavon“ unterscheidet sich durch vielfältige Vorteile von anderen Deutschen Weidelgrassorten. Neben ihrer hohen Verdaulichkeit während der gesamten Vegetationsperiode, sorgt diese spezielle Sorte durch die Bildung von oberirdischen Kriechtrieben für eine kontinuierliche Verjüngung des Bestandes. Aufgrund der kräftigen Bestockungsleistung und ihres außergewöhnlich hohen Regenerationsvermögens nach Stressphasen (Kälte, Trockenheit, Staunässe) kann die Grasnarbe mit dieser HZG-Sorte besonders dicht und gesund erhalten werden.

Eine dichte Narbe sorgt neben der besseren Befahrbarkeit und der Unkrautunterdrückung vor allem für sauberes Futter mit einem verringerten Rohaschegehalt. Um Ihnen die Vorteile des Hochzuckergrases standort- und nutzungstypgerecht zur Verfügung zu stellen, haben wir verschiedene Mischungen zur Nachsaat oder Neuanlage von Grünlandbeständen sowie eine Ackerfuttermischung entwickelt. 


OPTIMA® GREENPOWER – HOCH-ZUCKER-GRAS

Doppelnutzungsmischung zur Neuanlage oder Aufwertung von Hochleistungsbeständen.

  • Sehr hohe Grundfutterleistung aufgrund der Verwendung der besonders hoch-verdaulichen HZG-Sorte ABERAVON.
  • Bestmögliche Energiegehalte zum Erntezeitpunkt durch die Zusammenstellung der Mischung mit Gräsern aus einem engen Reifebereich.
  • Vornehmlich zur Schnittnutzung geeignet.

Zusammensetzung:

50 % Dt. Weidelgras

25 % Dt. Weidelgras

25 % Dt. Weidelgras 

Aussaatmenge:

Neuanlage: 35 kg / ha

Nachsaat: 20 kg / ha

VPE: 20 kg



OPTIMA® GREENPOWER – HOCH-ZUCKER-GRAS   „NEUE WEIDE“

Grundständige Mischung zur Neuanlage eines leistungsstarken Bestandes, auch in rauen Lagen.

  • Leistungsfähiger Grasbestand aufgrund des schmackhaften HZG-Grases.
  •  Ausbildung einer sehr guten Narbendichte und hohen Trittfestigkeit durch das hochwertige und robuste Untergras Wiesenrispe.
  • Geeignet zur Silagegewinnung, Beweidung und auch als Kurzrasenwiese.

 

Zusammensetzung:

37 % Dt. Weidelgras 

19 % Dt. Weidelgras

19 % Dt. Weidelgras

15 % Wiesenlieschgras

10 % Wiesenrispe

Aussaatmenge:

Neuanlage: 35 kg / ha

VPE: 20 kg



OPTIMA® GREENPOWER – HOCH-ZUCKER-GRAS   „PROTEIN“

Hochertragreiche Ackerfuttermischung.

  • Sehr schmackhafte und strukturreiche Gräser-Kleekombination.
  • Leguminosenanteil liefert eine Extraportion Protein und verbessert die Bodenfruchtbarkeit.
  • Steigerung des Ertrags- und Qualitätsvermögens durch die Ergänzung mit robustem Wiesenschweidel.

 

Zusammensetzung:

38 % Dt. Weidelgras

20 % Dt. Weidelgras

19 % Dt. Weidelgras 

12 % Rotklee 

6 % Weißklee 

5 % Wiesenschweidel 

Aussaatmenge:

Neuanlage: 35 kg / ha

VPE: 20 kg



OPTIMA® GREENPOWER – HOCH-ZUCKER-GRAS   „STRUKTUR PLUS“

Mischung zur Neuanlage oder Aufwertung eines Bestandes mit sehr strukturreichen Gräsern.

  • Für eine anspruchsvolle Fütterung und verbesserte Pansengesundheit durch den Einsatz von Gräsern mit hohem Strukturanteil.
  • Wiesenschweidel und Wiesenlieschgras sorgen für zusätzliche Schmackhaftigkeit sowie Stabilität und Ausdauer im Bestand.
  • Geeignet zur Schnittnutzung.

Zusammensetzung:

35 % Dt. Weidelgras

25 % Dt. Weidelgras

15 % Dt. Weidelgras 

15 % Wiesenschweidel 

10 % Wiesenlieschgras 

Aussaatmenge:

Neuanlage: 35 kg / ha

Nachsaat: 20 kg / ha

VPE: 20 kg