die Power Hoch-Zucker-Gras Mischungen für Ihren Betrieb!

Viel Zeit bleibt der Kuh nicht, um die Energie aus ihrem Futter zu verwerten. Denn je leistungsstärker die Milchkuh ist, desto schneller verdaut sie, umso  mehr Energie durchwandert sie, ohne genutzt zu werden. Gerade beim Gras- protein besteht dieses Problem, werden nur 20 Prozent des aufgenommenen Pflanzenproteins wirklich genutzt. Ursache für diesen Fakt, der einerseits  kostspielig, andererseits auch umweltschädlich ist, ist das Missverhältnis im  Gras zwischen leicht verfügbarer Energie auf der einen und den Proteinen auf der anderen Seite.

 

Wichtig zu wissen ist, dass die wasserlöslichen Kohlenhydrate im Gras im Pansen in schnellverfügbare Energie umgesetzt werden. Forschungsergebnisse belegen, dass die HZG-Sorte einen höheren Anteil an diesen wasserlöslichen Kohlenhydraten aufweist. Diese so deutlich höhere freigesetzte Energiemenge ermöglicht es den Mikroben im Pansen, auch deutlich mehr Grasprotein zu verarbeiten. Und genau diese so gesteigerte Menge an aufgenommenem Protein schlägt sich in einer höheren Milchleistung nieder.  

OPTIMA GREEN POWER HOCH-ZUCKER-GRAS
50 % Dt. Weidelgras ABERAVON, d
25 % Dt. Weidelgras BARPASTO,M, t 
25 % Dt. Weidelgras VIRTUOSE, M, t

Aussaatmenge pro ha     

Neuanlage                                               35 kg

Nachsaat                                                 20 kg

 

Doppelnutzungsmischung zur Neuanlage oder Aufwertung bestehender Grasnarben.

Durch die Verwendung der besonders hochverdaulichen Sorten ABERAVON und VIRTUOSE sowie der Gesamtzusammenstellung der Mischung aus einem Reifebereich können bestmögliche Energiegehalte zum Erntezeitpunkt und insgesamt höchste Leistungen aus dem Grundfutter erzielt werden.



OPTIMA GREEN POWER HZG "NEUE WEIDE"

37 % Dt. Weidelgras ABERAVON, d
19 % Dt. Weidelgras BARPASTO,M, t 
19 % Dt. Weidelgras VIRTUOSE, M, t
15 % Wiesenlieschgras PHLEWIOLA
10 % Wiesenrispe LATO
Aussaatmenge pro ha                               35 kg

 

Zur Neuanlage von schmackhaften Grünlandflächen für die Silagegewinnung und Beweidung. In Ergänzung zum Deutschen Weidelgras bewirkt das Wiesenlieschgras eine verbesserte Futterstruktur sowie eine höhere Schmackhaftigkeit. Die Wiesenrispe sorgt für eine bessere Tragfähigkeit der Grasnarbe.



OPTIMA GREEN POWER HZG "PROTEIN"

38 % Dt. Weidelgras ABERAVON, d
20 % Dt. Weidelgras BARPASTO,M, t 
19 % Dt. Weidelgras VIRTUOSE, M, t
12 % Rotklee HARMONIE
 6 % Weißklee BIANCA
 5 % Wiesenschweidel MAHULENA
Aussaatmenge pro ha                               30 kg

 

Hochertragsreiche Ackerfuttermischung, die durch den Kleeanteil neben der Extraportion Protein einen reduzierten Stickstoffbedarf hat. Der Wiesenschweidel unterstreicht zusätzlich das Ertrags- und Qualitätsvermögen der Mischung.



OPTIMA GREEN POWER HZG STRUKTUR "PLUS"

35 % Dt. Weidelgras ABERAVON, d
25 % Dt. Weidelgras VIRTUOSE, M, t
15 % Dt. Weidelgras TRIBAL, M, t
15 % Wiesenschweidel MAHULENA
10 % Lieschgras  PHLEWIOLA
Aussaatmenge pro ha                             35 kg

 

Gesundes Gras zur Neu- und Nachsaat. Vor dem Hintergrund der zunehmenden Diskussion in der Fütterung über das Thema "Struktur" im Grundfutter wurde diese Mischung konzipiert. Neben den qualitativen und ertraglichen Merkmalen zielt STRUKTUR PLUS vor allem auf den hohen Strukturwert des Futters.



* den Austausch mit gleich- oder höherwertigen Sorten behalten wir uns vor.

Download
OGP_Broschüre_220120_SU FINAL.pdf
Adobe Acrobat Dokument 6.7 MB