Wildacker Mischungen


 HEGERMISCHUNG -einjährig-
Dauerstaudenroggen 20 %
Lieschgras 8 %
Phacelia 4 %
Serradella 8 %
Rotklee 4 %
Gelbklee 2 %
Weißklee 4 %
Buchweizen 10 %
Deutsches Weidelgras 10 %
Ölrettich 7 %
Kulturmalve 2 %
Winterfutterraps 5 %
Alexandrinerklee 5 %
Inkarnatklee 4 %
Gelbsenf 7 %
Aussaatstärke pro ha 12 - 15 kg
Aussaattermin:  April/Juni  

die Mischung für Hoch- und Niederwild!

 

Die geringe Saatstärke begünstigt die Begleitflora und die Fläche verfilzt nicht so schnell.



NORDISCHER WILDACKEREINTOPF - ein- bis überjährig-
Phacelia 2 % 
Winterrübsen 3 %
Rotklee 3 %
Alexandrinerklee 2 %
Westfälischer Fruchenkohl 1 %
Sonnenblumen 4 %
Ackerbohnen 5 %
Blaue Süßlupine 15 %
Winterwicke 2 %
Winterfutterraps 5 %
Serradella 2 %
Perserklee 3 %
Markstammkohl 2 %
Futtermöhren 1 %
Kulturmalve 2 %
Buchweizen 8 %
Erbsen 15 %
Hafer 25 %
Aussaatstärke pro ha 12 - 20 kg
Aussaattermin: Mai/ August  

bestens geeignet für Hochwild, wie Rotwild, Schwarzwild etc.

 

Diese vielfältige Mischung bietet im Herbst ein ausgewogenes Futter (Feistzeit). Der hohe Anteil an frostharten Pflanzen gibt dem Wild die Chance, selbst unter Schneelagen noch Äsung zu finden. Hier besonders Rübsen, Malve und Marktstammkohl.




FLUGWILDWEIDE - einjährig -
 
Mais 5 %
Sonnenblumen 15 %
Futterraps 10 %
Hirse 5 %
Kulturmalve 3 %
Phacelia 3 %
Süßlupine 15 %
Buchweizen 10 %
Sommerwicken 14 %
Erbsen 15 %
Westfälische Furchenkohl 0,5 %
Stoppelrüben 0,5 %
Gelbsenf 2 %
Ölrettich 1 %
Leinsaat 1 %
Aussaatstärke pro ha 25 - 30 kg
Aussaattermin: April/Juni  

alles was das Flugwild braucht!

 

Die Grünmasse, Körner und Samen werden gerne angenommen. Zudem lockt der hohe Blühpflanzenanteil viele Insekten an. Dies ist die Grundlage für die Aufzucht der Gelege. Die Stützpflanzen wie Mais und Sonnenblumen geben die benötigte Deckung bis in den Winter.



NORDISCHE WILDWIESE - mehrjährig - 
Rotklee                       4 %
Gelbklee                       4 %  
Schwedenklee                       4 %
Esparsette                       5 %
Westfälischer Furchenkohl                       1 %
Winterwicken                       6 %
Lieschgras                       8 %
Rotschwingel, ausl.                     12 %
Deutsches Weidelgras                     15 %
Welsches Weidelgras                       5 %
Weißklee                       4 %
Perserklee                       4 %
Inkarnatklee                       3 %
Serradella                       5 %
Markstammkohl                       1 %
Knaulgras                     14 %
Luzerne                       5 %
Aussaatstärke pro ha 25 - 30 kg

Aussaattermin: April - Juni

                           August - Mitte September

 

 

speziell für Niederwild konzipiert

 

Mehrjährige Leguminosen Klee-Grasmischung, die in den Folgejahren nur wenig Pflege erfordert. Die große Vielfalt an winterharten Arten bildet die Grundlage für eine hervorragende Winteräsung.